Pro-Contra unbiblische Wiederheirats-Vertreter-Organisationen

Die Namen unter der Auflistung "Contra Wiederheirat" beziehen sich nur auf das Thema unbiblische Wiederheirat. Eine Auflistung impliziert also nicht unbedingt, daß jene als Lehrer im Allgemeinen tauglich wären. (Siehe auch die Liste der UdH-Irrlehrer.) Daß Menschen die lehren, daß eine unbiblische Wiederheirat möglich wäre oder gar in so einem sündigen Zustand verharren untauglich sind, als Lehrer etc. aufzutreten - versteht sich von selbst. Trotzdem ist dieses Thema nicht so schwerwiegend wie z.B. UdH. Weil, wie ich meine, es keine heilsrelevante Lehre ist.
 
Wichtig: Eine Auflistung in "Contra Wiederheirat" impliziert auch nicht, daß diese ihre Position biblisch gut belegen könnten oder deren Bücher/Artikel zu diesem Thema brauchbar wären!
Diese Liste soll als reine JA / NEIN Liste verstanden werden. Man muß auch kein Buch zu dem Thema kaufen, bis auf eines: Die Bibel. Zumal die meisten Autoren unfähig sind, Gottes Wort zu lesen: Geistliche Leseschwäche. 
 

Ihr Ehebrecher und Ehebrecherinnen, wisst ihr nicht, dass die Freundschaft mit der Welt Feindschaft gegen Gott ist? Wer also ein Freund der Welt sein will, der macht sich zum Feind Gottes! Jak 4,4

Die Ehe soll von allen in Ehren gehalten werden und das Ehebett unbefleckt; die Unzüchtigen und Ehebrecher aber wird Gott richten! Hebr. 13,4

 
 
Pro Wiederheirats irrende Menschen:
 
Axel Hüls (21)
 
Lothar Gassmann (1) [ Doktor der "Theologie" ]
 
Herbert Jantzen (1)  [ Professor der "Theologie" ("Dogmatik") ]
 
Baldur Gscheidle (2)
 
Charly Lücker (16)
 
Les Parrott, Leslie Parrott (17)
 
Martin Luther (3,12) [ "Prof. und Doktor der Theologie" ]
 
Johannes Calvin (5)
 
John Nelson Darby (7)
 
Jürgen Kuberski (1) [ "Doktor der Theologie" ]
 
Philipp Melanchthon (4) 
 

Organisation: Westminster-Bekenntnis

 
Organisation: Glaubensbekenntnis der deutschen Baptisten aus dem Jahr 1847 (6) 

William MacDonald (8)

Organisation: Bund freier evangelischer Gemeinden in der Schweiz (FEG)

 
H. A. Ironside (15)
 
Thomas Jettel (18)
 
Johannes Calvin (Mörder)
 
Rachel Ulmer (23) 
 
 

 

Contra Wiederheirat
 
Gott (siehe Bibel)
 
Heinzpeter Hempelmann (9)
 
Wilfried Plock (10) - Vorsicht UdH-Irrlehrer
 
Joachim Rosenthal (11)
 
Hermas (ca. 145 n.Chr.) (13) 
 
Justin der Märtyrer (14)
 
Fritz Rienecker (20)
 
Karl Hermann Kauffmann (22)
 

 

 

 

Quellen:
 
1 - Geschieden und doch Hoffnung, Verlag edition philemon, 2002 
 
2 - Eine  Betrachtung über Ehescheidung- Entlassung- und Wiederheirat, PDF, 2011
 
3 - M. Luther, Vom ehelichen Leben (1522), in: Luther Deutsch, hrsg. v. K. Aland, Band 7: Der Christ in der Welt, Göttingen 1983, S. 289 f.
 
4 - Tractatus de potestate papae, in: Bekenntnisschriften der Evangelisch-Lutherischen Kirche, Göttingen, 8. Auf!. 1979
 
5 - J. Calvin, Unterricht in der christlichen Religion
 
6 - Bekenntnisse der Kirche, Wuppertal, 2. Auf!. 1997, S. 281
 
7 - J. N. Darby, Briefe, Band 2
 
8 -  Kommentar zum NT. CLV
 
9 -  Im Buch: Mut zur Ehe
 
10 - Eine Ehe zur Ehre Gottes
 
11 - Eine schwere Entscheidung Ehe und Ehelosigkeit aus biblischer Sicht 

12 - Zitat: "Die dritte Sache ist: wann sich eins dem Andern selbst beraubt undentzieht: daß es die eheliche Pflicht nicht zahlen noch bei ihm sein will. Als man wohl findet so ein halsstarriges Weib, das seinen Kopf aufsetzt und sollte der Mann wohl zehnmal in Unkeuschheit fallen, so fragt sie nichts danach. Hier ist Zeit, daß der Mann sage: Willst du nicht, so will eine andere, will die Frau nicht, so kann die Magd So doch: daß der Mann ihr zuvor zwei oder dreimal sage und warne sie, und lasse es vorandere Leute kommen, daß man öffentlich ihre Halsstarrigkeit wisse und vorder Gemeinde strafte. Will sie dann nicht, so laß sie von dir und laßdir eine Esther geben und sie hinfahren wie der König Assverus tat."

13 - “I charge you,” said he, “to guard your chastity, and let no thought enter your heart of another man’s wife, or of fornication, or of similar iniquities; for by doing this you commit a great sin. But if you always remember your own wife, you will never sin. For if this thought enter your heart, then you will sin; and if, in like manner, you think other wicked thoughts, you commit sin. For this thought is great sin in a servant of God. But if any one commit this wicked deed, he works death for himself. Attend, therefore, and refrain from this thought; for where purity dwells, there iniquity ought not to enter the heart of a righteous man.” I said to him, “Sir, permit me to ask you a few questions.” “Say on,” said he. And I said to him, “Sir, if any one has a wife who trusts in the Lord, and if he detect her in adultery, does the man sin if he continue to live with her?” And he said to me, “As long as he remains ignorant of her sin, the husband commits no transgression in living with her. But if the husband know that his wife has gone astray, and if the woman does not repent, but persists in her fornication, and yet the husband continues to live with her, he also is guilty of her crime, and a sharer in her adultery.” And I said to him, “What then, sir, is the husband to do, if his wife continue in her vicious practices?” And he said, “The husband should put her away, and remain by himself. But if he put his wife away and marry another, he also commits adultery.” (Hermas The Shepherd book 2, Comm. 4, chap. 1).

14 - Concerning chastity, He uttered such sentiments as these: “Whosoever looketh upon a woman to lust after her, hath committed adultery with her already in his heart before God.” And, “If thy right eye offend thee, cut it out; for it is better for thee to enter into the kingdom of heaven with one eye, than, having two eyes, to be cast into everlasting fire.” And, “Whosoever shall marry her that is divorced from another husband, committeth adultery.” And, “There are some who have been made eunuchs of men, and some who were born eunuchs, and some who have made themselves eunuchs for the kingdom of heaven’s sake; but all cannot receive this saying.” So that all who, by human law, are twice married, are in the eye of our Master sinners, and those who look upon a woman to lust after her. For not only he who in act commits adultery is rejected by Him, but also he who desires to commit adultery: since not only our works, but also our thoughts, are open before God. And many, both men and women, who have been Christ’s disciples from childhood, remain pure at the age of sixty or seventy years; and I boast that I could produce such from every race of men. (Justin Martyr, Apology XV) 

15 - Notes on Matthew, S. 52-53 über Matthäus 6,31.32: Wenn wir diese Verse mit Matthäus 19,9 vergleichen, sehen wir, dass die Ehe, die durch Gott für das ganze Leben bestimmt war, durch die ernste Sünde der Hurerei, die durch den Mann oder die Frau begangen wurde, zerbrochen wurde. Das gibt der unschuldigen Partei die Freiheit, wieder zu heiraten, aber nach 1. Korinther 7 „in dem Herrn“.

16 - In "Scheidung !? wenn Wege sich trennen ein christlicher Ratgeber": In der Bibel ist es selbstverständlich, dass ein Geschiedener wieder heiraten kann. Die Erlaubnis der Wiederheirat ist sogar ausdrücklicher Bestandteil des Scheidebriefs. Der Text eines Scheidebrief entsprach in etwa diesem: u.s.w

17 -  "Das zweite Glück - Was Sie bedenken sollten, wenn Sie noch einmal heiraten" - "Auch wenn Liebe blind macht - blindlings darauf hoffen, dass die Ehe (dieses Mal) schon funktioniert, wäre töricht. Das wissen die Eheberater Leslie und Les Parrott aus ihrer langjährigen Beratungspraxis. In ihrem anwendungsorientierten Ratgeber umkreisen die Parrotts häufige Stolpersteine, die in einer (zweiten) Ehe auftauchen können. Erhellend und Verständnis fördernd sind dabei der männliche und der weibliche Blickwinkel. Ein Buch für Paare, die die zweite Ehe mit Vernunft gestalten wollen."

18 - Ehescheidung und Wiederheirat. Eine biblische Fundamentaluntersuchung. Gassmann

20 - Lexikon zur Bibel, 19. Auflage, R. Brockhaus: "...Jedoch ist Andersgläubigkeit des Ehegatten für den Christen kein Grund zur Scheidung , solange er ihn als Christen duldet (1 Kor 7,13ff); läßt jener sich dagegen scheiden - womit Paulus ganz nüchtern rechnet - dann ist der Christ nicht gebunden (V15). Allerdings steht ihm die erneute Verheiratung nach einer geschiedenen Ehe nicht frei, es sei denn die Rückkehr zum Ehegatten."

21 - per webseite: www.gottistwahrheit.de Zitat: "Meine Frau hat sich 2012 von mir geschieden, aber durch Gottes Gnade und auf Grundlage von u.a. Matth. 19,3-9 bin ich mittlerweile mit einer lieben neuen Ehefrau beschenkt worden, die den Vornamen meiner jüngsten Tochter trägt. "

22 - in der Predigt zu 2. Thes 3,17-18

23 - https://knowgodsword.wordpress.com