Die meisten Gläubigen sind von Gott selbst bereits wirksam der Verführung Preis gegeben

Die meisten Gläubigen sind von Gott selbst bereits wirksam der Verführung Preis gegeben

Schaut man sich in diesen Tagen im sogenannten "Reich Gottes" um, so erinnert dies eher an ein Tollhaus, als auch nur annährend an das, was die Bibel als Gemeinde und gesunder Lehre beschreibt. Eine unfaßbare Vielzahl an Gemeinden/Sekten trifft man überall an mit haarsträubenden heilsgefährdenden Irrlehren oder heilsgefährlicher Gemeindepraxis. Es erinnert viel mehr an eine verrückte Hure, der Hure Babylon, als an die schlichte geheiligte Gemeinde Gottes. Warum es ist, wie es ist beschreibt die Bibel klar wie deutlich in 2. Thess 2:

Wir bitten euch aber, ihr Brüder, wegen der Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus und unserer Vereinigung mit ihm: Lasst euch nicht so schnell in eurem Verständnis erschüttern oder gar in Schrecken jagen, weder durch einen Geist, noch durch ein Wort, noch durch einen angeblich von uns stammenden Brief, als wäre der Tag des Christus schon da. Lasst euch von niemand in irgendeiner Weise verführen! Denn es muss unbedingt zuerst der Abfall kommen und der Mensch der Sünde geoffenbart werden, der Sohn des Verderbens, der sich widersetzt und sich über alles erhebt, was Gott oder Gegenstand der Verehrung heißt, so dass er sich in den Tempel Gottes setzt als ein Gott und sich selbst für Gott ausgibt. Denkt ihr nicht mehr daran, dass ich euch dies sagte, als ich noch bei euch war? Und ihr wisst ja, was jetzt noch zurückhält, damit er geoffenbart werde zu seiner Zeit. Denn das Geheimnis der Gesetzlosigkeit ist schon am Wirken, nur muss der, welcher jetzt zurückhält, erst aus dem Weg sein; und dann wird der Gesetzlose geoffenbart werden, den der Herr verzehren wird durch den Hauch seines Mundes, und den er durch die Erscheinung seiner Wiederkunft beseitigen wird, ihn, dessen Kommen aufgrund der Wirkung des Satans erfolgt, unter Entfaltung aller betrügerischen Kräfte, Zeichen und Wunder und aller Verführung der Ungerechtigkeit bei denen, die verloren gehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, durch die sie hätten gerettet werden können. Darum wird ihnen Gott eine wirksame Kraft der Verführung senden, so dass sie der Lüge glauben, damit alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht geglaubt haben, sondern Wohlgefallen hatten an der Ungerechtigkeit. Wir aber sind es Gott schuldig, allezeit für euch zu danken, vom Herrn geliebte Brüder, dass Gott euch von Anfang an zur Errettung erwählt hat in der Heiligung des Geistes und im Glauben an die Wahrheit, wozu er euch berufen hat durch unser Evangelium, damit ihr die Herrlichkeit unseres Herrn Jesus Christus erlangt. So steht denn nun fest, ihr Brüder, und haltet fest an den Überlieferungen, die ihr gelehrt worden seid, sei es durch ein Wort oder durch einen Brief von uns. Er selbst aber, unser Herr Jesus Christus, und unser Gott und Vater, der uns geliebt hat und uns einen ewigen Trost und eine gute Hoffnung gegeben hat durch Gnade, er tröste eure Herzen und stärke euch in jedem guten Wort und Werk!

Die klare Lehre der Bibel hier ist, daß es einen großen Abfall geben wird. Eine Vielzahl von Irrlehrern und Sekten deuten den Begriff Abfall gar nicht auf Wiedergeborene, sondern auf die Gesellschaft, als könnten die Gottlosen von irgendetwas abfallen; als könnte das nie existente "christliche Abendland" von etwas abfallen. Sie müssen so irrlehren, da sie den Abfall vom Glauben leugnen. Nein - es geht hier um einen nie dagewesenem epochalen Abfall vom Glauben echter Gläubiger im infernalen Maßstab.

Erschreckend an der Thessalonicher-Stelle ist, daß GOTT SELBST aktiv dazu beiträgt, daß jene, die die Wahrheit nicht annehmen wollten, mit einer wirksamen/großen Kraft von Gott selbst voll in die Verführung laufen gelassen werden. Die Kraft in die unumkehrbare Verführung sendet Gott selbst! Gott schickt diese Kraft um ihren Irrglauben an die Lüge selbst zu stärken! Dieser Zustand ist die Folge jahrelanger Verschmähung der Ermanung durch den Heiligen Geist, jahrelanger Zustand geduldeter Lüge, das nicht-hören-wollen auf Christus selbst, Leben in Sünden, der eigentlichen Verschmähung des Herrn Jesus. Die Folge dieser dauerhaften Unbußfertigkeit ist die totale Preisgabe jener Gläubigen an die Lüge von der es nach dem Abfall kein zurück mehr gibt. Analog zu Israel gibt es auch hier ein zu viel und ein zu spät des Rufens Gottes. Die Gnade ist für solche Glaubens-Verräter analog zu Judas ewig erloschen.

"und aller Verführung der Ungerechtigkeit bei denen, die verloren gehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, durch die sie hätten gerettet werden können. Darum wird ihnen Gott eine wirksame Kraft der Verführung senden, so dass sie der Lüge glauben,"

---

Siehe dazu auch Hebräer 10,29:

"wieviel schlimmerer Strafe, meint ihr, wird derjenige schuldig erachtet werden, der den Sohn Gottes mit Füßen getreten und das Blut des Bundes, durch das er geheiligt wurde, für gemein geachtet und den Geist der Gnade geschmäht hat?"

Der Geist der Gnade ist der Heilige Geist Gottes. Dessen allgnädiges Reden verachten und verschmähen sie jahrelang, Tag für Tag, Stunde um Stunde. Sie bleiben erkennbar in allerlei Irrlehren die ein anderes Evangelim darstellen, als Zeichen ihres Irreseins, als Zeichen ihres Abfalls - sichtbar für jeden wahren Gläubigen.

Dieses Kapitel wird meist auf die Gottlosen bezogen, das sehe ich aber nur am Rande. Es geht hier im die größtmögliche Perversion des Glaubens in der Endzeit bis hin zur geistlichen Herrschaft des Antichristen in den Gläubigen selbst, in deren Sekten selbst:

---

"der sich widersetzt und sich über alles erhebt, was Gott oder Gegenstand der Verehrung heißt, so dass er sich in den Tempel Gottes setzt als ein Gott und sich selbst für Gott ausgibt. "
 

Die heutigen Zustände in der Anti-Christenheit erklären sich daraus, daß Gott jene Wahrheitshasser (was im Grund Christushasser sind) vollends der Verführung preis gibt. Wir reden hier von echten Christen, ehemals Wiedergeborenen.

Freilich praktizieren diese Abgefallenen ihren Unglauben weiter, als wäre nichts gewesen. Freilich irrlehren sie weiter allerlei heilsrelevante Irrlehren wie die Unverlierbarkeit des Heils, Calvinismus, Darbysmus, Pfingstlertum, Geistestaufe, Heiligungsperfektionismus und viele andere heilsgefährliche Irrlehren / Richtungen mehr.

Das Kennzeichen, daß Gläubige wie Gemeinden bereits in diesem abgefallenen Zustand sind, ist deren falsche Lehre. Primäres Kennzeichen des Anti-Christentum ist nicht, daß sie Gott leugnen oder völlig in die Welt gingen. Nein, das primäre Kennzeichen sind ihre falschen Lehren, womit sie gar noch echte Gläubige verführen könnten. Sie sektieren weiter als Wölfe im Schafsumhang, selbst oft wohl ihres Abfalls gar nicht gewahr, damit sie die echten Schafen geistlich fressen wie töten können.

Wir sind heute also überwiegend von abgefallenen Anti-Christen und Anti-Gemeinden in der Endzeit umgeben und mögen sie sich noch so als Bibeltreue aus den Darbysten oder Calvinisten etc. verstellen. Ihre falschen heilszerstörerischen Irrlehren sind klarer Beweis ihres Abfalls bzw. die Nichtexistenz einer jemals stattgefundenen Wiedergeburt.

An anderer Stelle wird dies noch deutlicher:

"Jeder, der abweicht und nicht in der Lehre des Christus bleibt, der hat Gott nicht; wer in der Lehre des Christus bleibt, der hat den Vater und den Sohn." 2. Johannes 1,9

Gott nicht zu haben, bedeutet nicht gerettet zu sein. Der Glaube an Christus ist freilich immer auch der Glaube an das, was Christus gelehrt hat.

Diese endzeitliche pervertierte Anti-Christenheit aus abgefallenen Gläubigen mündet dann in der Anbetung des Anti-Christen, den die Anti-Gläubigen dann für Christus halten. Die wahren Gläubigen jedoch erkennen ihren Retter, wenn er kommen wird - dann ist die Tür aber zu für die törrichten Jungfrauen die kein Öl, kein Licht und keinen Glauben mehr haben. Ihr Ende wird ihr Verderben sein, gleich Judas, gleich Saul, gleich Demas, gleich Hymenäus, gleich Philetus, gleich dem Köter der wieder seine Kotze frißt wie ebenso gleich der Drecksau aus 2. Petrus 2,22.

Die Rettung davor ist einfach: "Lasst euch von niemand in irgendeiner Weise verführen!" Wir sind aufgefordert uns NICHT verführen zu lassen. Die Verführungen sind überall, die falschen Gläubigen sind überall, in jedem Gewand, in jeder erdenklicher Weise. Wir dürfen uns aber in keiner Weise verführen lassen. Und wir lassen uns auch nicht verführen sondern von Christus führen, weil wir auf die Stimme unseres Hirten Jesus Christus hören und ihr gehorchen.

Tags: