21.5  Es freue sich die Braut Christi

Hier hast du, frommer Leser, die Weise, nach welcher in Gottes Gemeinde getauft werden sollte – welche durch die Länge der Zeit in Verfall geraten war, nun aber durch die große Güte Gottes in ihrer ursprünglichen Reinheit wieder hergestellt worden ist. Mögen sich deshalb die Fürsten dieser Taufe widersetzen, wie sie wollen; mögen die Gelehrten dieselbe mit ihrem Scharfsinn bestreiten, wie sie nur können; mögen alle, die unter dem Himmel sind, derselben auf jede ihnen zu Gebote stehende Weise widerstreben, es ist dennoch die einzige Taufweise, die Christus Jesus selber eingesetzt und seine Apostel gelehrt und geübt haben. Die Wahrheit wird immer unüberwunden bleiben, wie sehr sie auch von vielen bekämpft werden mag. Wer aber mit einer christlichen Gesinnung liest und wohl versteht, wird diese himmlische Wahrheit Christi, welche so viele Jahrhunderte lang verloren war, aber jetzt wiedergefunden ist, willkommen heißen; und zwar mit Recht, für sein gegen uns dargelegtes Wohlwollen. Dem guten und großen Gott sage er herzlich Dank. Lebe wohl, sei demütig, lese, verstehe, glaube und lebe und der Herr wird mit dir sein.