2.602  Lippyntgen Stayerts, Syntgen Barninge oder das Krüppel-Syntgen, im Jahre 1573.

In demselben Jahre sind zu Gent in Flandern um der Wahrheit des heiligen Evangeliums willen Lippyntgen Stayerts, geboren zu Gent, und mit ihr Syntgen Barnigne, genannt Krüppel-Syntgen, geboren zu Kortryck in Flandern, gefangen gewesen; denn als diese sich auf die Bahn der Gerechtigkeit unter das Panier ihres einigen und ewigen Hirten Christi Jesu begeben hatten, so ist ihnen von des Antichristen Dienern auch eben das widerfahren, was ihrem Hauptmanne selbst begegnet ist und was Er den Seinen vorhergesagt und verheißen hat, nämlich, daß sie nicht von der Welt geliebt und hochgeachtet, sondern vielmehr gehasst werden und Trübsal, Kreuz, Verfolgung, und den Tod erleiden sollten. So ist es denn geschehen, nach mancherlei Prüfung und Versuchung, die sie um Christi willen erlitten haben, daß sie von den Herren der Finsternis vom Leben zum Tode verurteilt und in des Grafen Schloss mit dem Schwerte enthauptet worden sind. Weil aber Syntgen ein Krüppel war, so ist sie in einem Stuhle auf die Schaubühne getragen worden, und als sie ihre Hände etwas zu hoch aufhob, hat ein Bruder, Namens Nathanael Zöllner, des Jost Zöllners Bruder, gerufen: Schaf, nimm deiner Hände wahr; aber es wurden ihr beide Daumen zugleich mit abgehauen. Also haben sie ihr Leben bis in den Tod nicht geliebt, sondern ihr irdisches Haus gutwillig um das himmlische hingegeben; darum ist ihnen auch ein Bau von Gott bereitet, ein Haus, das in unaussprechlicher Herrlichkeit ewig währen wird im Himmel.