2.494  Joris von Meesch und Jacob Lowys, ungefähr 1570.

Christus sagte zu seinen Jüngern: Es wird ein Bruder den andern dem Tode überantworten; der Vater den Sohn, und die Kinder werden sich wider ihre Eltern empören und ihnen zum Tode helfen, und ihr müsst gehasst werden um meines Namens willen von jedermann; aber wer bis ans Ende beharrt, der wird selig. Solches hat sich auch um das Jahr 1570 (denn wir wissen die Zeit so genau nicht) zu Gent in Flandern erwiesen, wo zwei tapfere Nachfolger Christi, mit Namen Joris von Meesch und Jacob Lowys, gefangen und nach vielen Anfechtungen und schweren Bedrohungen der Papisten getötet worden sind und den Glauben der ewigen Wahrheit mit ihrem Blute bezeugt und befestigt haben. Darum werden sie auch am jüngsten Tage bei Gott in Gnaden aufgenommen werden, und die Krone der ewigen Herrlichkeit von der Hand des Herrn empfangen.