2.493  Andreas N., 1570.

In eben demselben Jahre 1570 ist auch in Harlem um seines Glaubens und der Wahrheit willen ein Bruder, genannt Andreas N., gefangen genommen, welcher drei Stunden lang grausam gepeinigt worden ist, und gleichwohl hierin sowohl als in andern Prüfungen und Leiden allezeit in seinem Glauben standhaft geblieben ist. Zuletzt ist er zum Tode verurteilt und verbrannt worden, und hat also, als ein tapferer Kämpfer des Herrn, einen guten Kampf gekämpft, wodurch er nicht nur gewürdigt worden ist, daß seiner, als eines Vorbildes, zum ewigen Andenken hier gedacht wird, sondern auch das Reich seines himmlischen Vaters zu ererben, das allen Frommen bereitet ist.