2.340  Martyntgen Aelmeers, 1562.

Im Jahre 1562 ist zu Honschote in Flandern eine junge Tochter Namens Martyntgen Aelmeers von Steenwyk gefangen gesetzt worden, weil sie sich auf den Glauben hatte taufen lassen, und ihren Handel und Wandel nach dem Evangelium unsers Herrn Jesu Christi eingerichtet hatte; sie ist aber, nachdem sie sehr standhaft geblieben, zum Tode verurteilt und mit Feuer verbrannt worden, sodass sie Gott ein angenehmes lebendiges Opfer getan und der Pein des ewigen Feuers zu entgehen, erlangt hat.