2.332  Byntgen, Goudeken und Janneken de Jonkheer, Betgen von Maldegem, und Syntgen von Gelder, im Jahre 1562.

In demselben Jahre sind auch zu Gent drei Geschwister, nämlich Byntgen, Goudeken und Janneken de Jonkheer, mit zwei andern, nämlich Betgen von Maldegem und Syntgen von Gelder gefangen genommen worden. Diese haben alle fünf ihren Glauben ohne Furcht bekannt, und sind bis an ihren Tod, den sie darum leiden mussten, unverzagt dabei geblieben, und haben sich an die Liebe ihres Bräutigams Jesu Christi festgehalten; darum werden sie auch, wenn das Geschrei um Mitternacht kommt, ihm mit ihren brennenden Lampen und mit Öl angefüllten, geschmückten Gefäßen entgegen gehen, und, als bereitete Jungfrauen, mit ihm zur Hochzeit eingehen.