2.316  Soetgen von der Houte und Martha, im Jahre 1569.

In diesen Zeiten ist auch eine fromme Frau, genannt Soetgen von der Houte, den Verfolgern der Wahrheit in die Hände gefallen, sodass sie nach schwerer Anfechtung und strengem Gefängnisse den 27. November 1560 in der Stadt Gent den Glauben der ewigbleibenden Wahrheit mit ihrem Tode und Blute bezeugt und befestigt hat, und mit ihr noch eine Weibsperson, genannt Martha. Auch hat Soetgen von der Houte bezeugt, daß ihr Mann zuvor die Kelter des Leidens auch tapfer getreten und die Wahrheit mit Nachdruck bezeugt, auch sein Leben dafür gelassen habe, wie dieses ihr nachstehendes Testament klar ausweist.