2.288  Adrian Pan und seine Hausfrau, im Jahre 1559.

Ferner ist im Jahre 1559 zu Antwerpen in Brabant der treue Freund Christi, Adrian Pan, mit seiner Hausfrau den Wölfen in die Klaue geraten, und haben daselbst, durch Gottes Gnade, schwere Gefängnisse und grausame Untersuchungen erduldet; sie waren aber durch ihren lautern Glauben und durch ihre lebendige Hoffnung so fest mit ihrem Oberhaupte Jesu Christo verbunden, daß man sie keineswegs zum Abfalle bringen konnte. Deshalb sind sie von den Regenten der Finsternis, die das Licht der Wahrheit nicht erkannt haben, zum Tode verurteilt worden, sodass Adrian Pan mit dem Schwerte getötet worden ist; sein Weib aber, welche damals schwanger war, hat solches alles um Christi willen ertragen, wie sehr es ihr auch geschadet hat; nachdem sie eines Kindes genesen, ist sie in großer Standhaftigkeit ertränkt worden; also haben sie die ewige Ruhe bei dem Herrn erlangt.