2.287  Betgen, Neelken und Mariken Fransse, 1559.

Es sind auch in demselben Jahre zu Antwerpen noch drei andere Schwestern, nämlich Betgen, Neelken und Mariken Fransse um deswillen gefangen genommen, weil sie nach ihrem Glauben vor Gott wandelten. Da sie nun als solche die aus Gott geboren, mit einem festen Vertrauen für die angenommene Wahrheit standhaft gestritten, so sind sie zuletzt zum Tode verurteilt und ertränkt worden. Also haben sie durch die enge Pforte dieses zeitlichen Todes eindringen müssen, um, samt allen frommen Zeugen Gottes, sein ewiges, unvergängliches Reich zu ererben.